Corporate

  • Mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Corporate Publishing
  • Zusammenarbeit mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen
  • Journalismus, Redaktion und Übersetzung in mehrere Sprachen

 

Nach Abschluss meines Studiums an der Universität Zürich startete ich ins Berufsleben bei einer Agentur für Unternehmenspublizistik, wo ich Publikationen für Unternehmen wie Swissair, Gate Gourmet, Swiss Re, Swiss Life, PricewaterhouseCoopers und UBS mitgestaltete.

Zu meinen Aufgaben im Bereich Unternehmenspublizistik gehören Übersetzung, Redaktion und Journalismus. In der letztgenannten Disziplin bin ich besonders gefragt, wenn es sich um Porträts wichtiger Führungspersönlichkeiten handelt. Als ehemaliger Übersetzer bei einem Unternehmensberater, einer Bank und einem Versicherungsunternehmen kombiniere ich mein Wissen über die Unternehmenswelt mit meinen Fähigkeiten als Linguist und informierter, aufmerksamer Zuhörer, um die menschliche Seite meiner Befragten zur Geltung zu bringen. Diese reichen vom Direktor von Christie's Europa bis hin zur gesamten Sekretariatsstelle in den Zürcher Büros von PricewaterhouseCoopers. Bei verschiedenen Gelegenheiten habe ich Interviews auf Deutsch oder Italienisch geführt, um den jeweilig definitiven Artikel dann auf Englisch zu verfassen

Mein Hintergrund als versierter Musiker und Kunsthistoriker hat auch meine Arbeit im Bereich Unternehmenspublizistik und Sponsoring geprägt, insbesondere bei Interviews mit Künstlern wie dem Pianisten Vladimir Ashkenazy, dem Filmregisseur Roman Polanski, dem Flötisten James Galway oder dem Geiger Christian Tetzlaff, beim Schreiben von Artikeln über unternehmensgeförderte Kunstausstellungen, bei der Bearbeitung künstlerischer Publikationen für ein Kreditkartenunternehmen oder bei der Übersetzung einer Buchreihe über Kunst am Bau für eine Grossbank.

Bildende Kunst

  • 25 Jahre Erfahrung in der Übersetzung von Texten zur Kunst
  • Zusammenarbeit mit mehr als 20 Kunstinstitutionen
  • Über 50 Fachartikel für ein Online-Lexikon übersetzt

 

Eine lebenslange Liebe zur Kunst prädestinierte mich für die Arbeit in diesem Bereich, und nachdem ich an der Universität Zürich Germanistik, Italienisch und Kunstgeschichte studiert hatte, war die Nutzung meiner Sprachkenntnisse in Verbindung mit meiner Ausbildung zum Kunsthistoriker ein naheliegender Schritt. Mein erster kunstbezogener Auftrag war die Übersetzung eines grossen Ausstellungskatalogs für das Münchner Haus der Kunst - Der Glanz der Farnese - aus dem Italienischen ins Deutsche.

Seit 1998 arbeite ich mit dem Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft (SIK) zusammen und übersetzte mehrere Museumspublikationen, darunter Bücher über das Kunstmuseum Basel, das Museum Rietberg, Zürich und das Zentrum Paul Klee, Bern sowie rund 50 Fachartikel aus dem Deutschen und Französischen ins Englische für www.sikart.ch, das massgebliche Online-Lexikon zur Kunst in der Schweiz.

Ferner übersetzte ich Kataloge und Bücher für die New Yorker Frick Collection, indem ich deutsche und französische Texte in ihrer Publikation über den Schweizer Künstler Jean-Étienne Liotard adaptierte, sowie für zahlreiche Galerien und Kunstpublikationen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein und Grossbritannien. Des Weiteren habe ich über Kunst für Unternehmenspublikationen geschrieben, wie beispielsweise einen Artikel über eine Auktion von Werken von Picasso bei Christie's in New York oder eine vergleichende Ausstellung mit Werken von Louise Bourgeois in der Fondation Beyeler, Riehen.

Musik und Theater

  • Mehr als 120 Opernproduktionen
  • Drei Uraufführungen
  • Mehr als 30 CD-Booklets

 

Durch meine fundierte musikalische Ausbildung bin ich als Übersetzer und Autor im Bereich der klassischen Musik besonders geeignet. Seit meinem sechsten Lebensjahr spiele ich Klavier und besuchte fünf Jahre lang eine Chorschule, wo ich von Roger Judd Klavier- und Orgelunterricht erhielt. Ferner spielte ich Cello und wirkte während meiner Schulzeit in zwei Orchestern mit. Meine Klavierausbildung wurde bei Ronald Smith, und später in Zürich bei Zsuszanna Sirokay fortgesetzt. Mein erster Besuch in der Oper im Alter von neun Jahren – für eine Aufführung von Richard Strauss' Der Rosenkavalier – entfachte meine Leidenschaft für diese Kunstform.

 

{unitegallery HippolyteetAricie}

Meine Zusammenarbeit mit dem Opernhaus Zürich begann 1998, als ich für Publikationen der neu gegründeten Zürcher Festspiele Übersetzungen lieferte. Es folgten Marketingtexte, Synopsen und das jährliche Saisonbuch des Opernhauses. Seit 2009 bin ich für die englische Übertitelung aller Produktionen des Opernhauses Zürich verantwortlich und habe inzwischen mehr als 120 Libretti übersetzt, darunter drei Uraufführungen – insbesondere Lunea von Heinz Holliger und Händl Klaus.

 

{unitegallery DieLiebederDanae}

Ich arbeite auch für die Salzburger Festspiele und übersetzte anspruchsvolle Werke wie Richard Strauss' Der Rosenkavalier und Die Liebe der Danae sowie Texte für die Salzburger Pfingstfestspiele unter der künstlerischen Leitung von Cecilia Bartoli. Neben meinen Arbeiten für das Opernhaus Zürich waren meine Übertitel in Salzburg, an der Semperoper Dresden und am Staatstheater Karlsruhe, im ORF und auf der DVD der Salzburger Inszenierung von Beethovens Fidelio (2015) zu sehen.

 

Seit 2003 arbeite ich für das Tonhalle-Orchester Zürich und übersetzte Website-Texte und über 30 CD-Booklets zu Einspielungen von Werken wie Mahlers zehn Sinfonien und Das Lied von der Erde bis hin zu Beethovens Violinkonzert mit Christian Tetzlaff, Auszügen aus Wagner-Opern über die Schubert-Sinfonien bis hin zu Strawinskys Le Sacre du Printemps. Für das Zürcher Kammerorchester übertrug ich eine chinesische Oper - The Peach Blossom Fan - aus dem Englischen ins Deutsche und übersetzte CD-Booklets für das Musikkollegium Winterthur und den Schweizer Cembalisten Vital Julian Frey.

Übersetzungen von Synopsen, Künstlerbiografien, Medienmitteilungen und Pressestimmen für alle diese Institutionen sowie das Schauspielhaus Zürich runden mein Leistungsspektrum in diesem Bereich ab.

 

Lifestyle

  • 20 Jahre Erfahrung im Bereich Lifestyle
  • Mitarbeit an zahlreichen Zeitschriften und Buchpublikationen
  • Spezialist für Innenarchitektur, Reise- und Luxusgüter

 

Als wissbegieriger Mensch, der die Freuden des Lebens schätzt – und seien sie noch so einfach – habe ich für die unterschiedlichsten Lifestyle-Themen eine Affinität.

Während sieben Jahren im Redaktionsteam der Swissair Gazette Ende der 90er Jahre schrieb, beauftragte, redigierte und übersetzte ich Texte nicht nur zur Luftfahrt, sondern auch zu einem breiten Themenspektrum, das vom Grandhotel bis zum Vintage-Gepäck, von gesunder Ernährung bis zu internationalen Benimmregeln, von den Weinbergen des Genfer Sees bis zu Edelschmuck reichte.

Seitdem habe ich viele Texte für Bücher und Zeitschriften zum Thema Inneneinrichtung ,ein Jahrbuch für Design Hotels, Artikel über Art-Deco-Juwelen und internationale Schmuckauktionen sowie Marketingmaterialien für hochwertige Uhrenmarken auf Englisch und Deutsch geschrieben, übersetzt und adaptiert. Artikel zu Reisen, eine augenzwinkernde "What-to-wear"-Glosse für ein Bankmagazin, Webseiten für Zürich Tourismus und weitere Schweizer Destinationen sowie die Transkreation von französischen zu englischen Marketingtexten für einen Luxusschokoladenhersteller sind nur einige Beispiele meiner vielen Lifestyle-Aufträge.